Am Morgen zogen wir gemeinsam in die Kirche für den Gottesdienst ein. Als die Messe zu Ende war, liefen wir zum Bahnhof und posierten dort für Fotos mit unseren originellen Verkleidungen, welche zu unserem KaLa-Motto „Ab ad Zauberuni“ passen. Anschliessrnd verabschiedeten wir uns von unserer Familie und fuhren bis nach Thundorf. Von dort aus wanderten wir zum Lagerplatz. Dort angekommen errichten wir unsere Zelte und gingen um 23:00 alle erschöpft schlafen.